Geopathische Belastungen (Erdstrahlen)


Erdstrahlen sind elektromagnetische Wellen, die aus der Erde austreten.

Sie werden auch Reizzonen, Störzonen oder geopathogene Störfelder genannt.

Hierzu gehören Wasseradern, Erdverwerfungen und die Globalgitternetze (Curry-Netz, Hartmann-Gitter, Benker-Kuben). Hält sich ein Lebewesen lange auf sich kreuzenden Linien dieser Gitternetze (und/ oder Wasseradern) auf, so werden gesundheitliche Probleme entstehen. (Auf Wahl des Schlafplatzes achten!)

Falls Ihr Pferd nach einem Umzug in eine andere Box plötzlich apathisch, nervös oder krankheitsanfällig wird, denken Sie daran, dass eine geopathische Störzone Ihr Pferd belasten kann.

Durch ein Umstellen in eine strahlungsfreie Box oder eine Entstörung verschwinden derartige Auffälligkeiten schnell wieder.